Slider

Terms & Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen (05.2019)

  • 1 Geltung

Nachstehende Lieferbedingungen gelten für alle Verträge. Lieferungen und sonstige Leistungen, einschließlich Beratungsleistungen, sofern sie nicht mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verkäufers abgeändert oder abgeschlossen werden. Entgegenstehende Abreden sind nur gültig, wenn sie vom Verkäufer bestätigt werden. Geschäfts- und Einkaufsbedingungen des Käufers verpflichten uns auch dann nicht, wenn wir ihnen nicht nochmals ausdrücklich widersprechen. Sie verpflichten uns nur, wenn wir uns im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich mit ihnen einverstanden erklären. Sie gelten auch dann nur insoweit, als diese unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht widersprechen. Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so haben die übrigen Klauseln volle Wirksamkeit.

  • 2 Angebot und Abschluss
  1. Angebote sind stets freibleibend, soweit der Verkäufer nicht ausdrücklich eine schriftliche Bindungserklärung abgegeben hat. Vertragsabschlüsse und sonstige Vereinbarungen werden erst durch schriftliche Bestätigung oder Lieferung des Verkäufers verbindlich. Soweit Verkaufsangestellte oder Handelsvertreter mündlich Nebenabreden treffen oder Zusicherungen abgeben, die über den schriftlichen Kaufvertrag hinausgehen, bedürfen diese stets der schriftlichen Bestätigung des Verkäufers.
  2. Beschreibungen, Zeichnungen oder Abbildungen der von uns angebotenen Waren, sowie Preislisten, Drucksachen, Kataloge oder eigene Datenträger sind nach bestem Wissen angefertigt. Die darin gemachten Angaben sind nicht verbindlich, es sei denn, bestimmte Eigenschaften werden schriftlich ausdrücklich als verbindlich zugesichert. Wir erheben hierfür das Urheberrecht und das Recht am Eigentum. Weitergabe sowie Vervielfältigung dieser Unterlagen sind nicht gestattet, soweit nicht ausdrücklich schriftlich zugestanden. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. Erfolgen Lieferungen nach Zeichnungen oder sonstigen Angaben des Bestellers werden hierdurch Schutzrechte Dritter verletzt, so hat uns der Besteller gegenüber sämtlichen Ansprüchen des Schutzrechtsinhabers freizustellen. Der Besteller ist verpflichtet, uns für etwaige Prozesskosten auf Verlangen einen angemessenen Vorschuss zu zahlen.
  3. Die von uns genannten Preise gelten in der auf der Rechnung ausgewiesenen Währung. Sie gelten ab Lager zzgl. MwSt. in der jeweiligen gesetzlichen Höhe. Unseren Preisen liegen die gegenwärtigen Kalkulationsfaktoren zugrunde. Sollten aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, Änderungen der Kosten für z.B. Löhne, Werkstoffe, Wechselkursschwankungen und oder Energie etc. eintreten, so sind wir berechtigt, den Preis entsprechend zu ändern. Mit der Bekanntgabe von Preisänderungen verlieren alle vorhergenannten Preise ihre Gültigkeit. Verpackung und Transportkosten werden gesondert berechnet.
  4. Alle Rechnungen in die europäische Union werden umsatzsteuerfrei / tax-free intra-commitary delivery berechnet, dies auch in etwaiger Kombination mit nur in Deutschland geltenden steuerlichen Hinweisen wie §25a oder 13b die KEINERLEI Anwendung in unserer Verantwortung in der europäischen Union finden. Die abweichende Geltendmachung neben der von uns ausgewiesenen Rechnung in steuerlicher Hinsicht außerhalb von uns angegebenen umsatzsteuerfreien Lieferung / tax-free intracommunitary deliviery,findet keine Übernahme jeglicher Verantwortung von uns, als Unternehmen und auch nicht als persönlicher Vertreter.
  5. Die Mindestauftragshöhe je erteilten Auftrag beträgt EUR 5000,00 netto Warenwert. Mustersendungen sind selbstverständlich davon ausgenommen. Bei Aufträgen mit einem Wert unter EUR 5000,00 berechnen wir einen Mindermengenzuschlag von EUR 20,-.
  • 3 Lieferung & Gefahrenübergang
  1. Liefertermine und Lieferfristen sind nur verbindlich, wenn sie vom Verkäufer ausdrücklich und schriftlich bestätig werden. Die Lieferfrist beginnt nicht vor Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten. Werden nachträgliche Vertragsänderungen vereinbart, ist der Liefertermin erneut zu vereinbaren. Bei höherer Gewalt oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen, wie Energie- und Rohstoffmangel, Streik oder Aussperrung, Verspätung oder Ausbleiben von Zulieferungen, tritt Lieferverzug nicht ein. Der Käufer hat in diesem Fall Recht zum Rücktritt, wenn der Liefertermin um mehr als zwei Monate überschritten wird.
  2. Der Käufer kann von dem Verkäufer einen Verzugsschaden nur dann verlangen, wenn dem Verkäufer Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt bzw. eine Nachfrist nicht eingehalten wurde. Der Verkäufer ist in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche jedweder Art sind ausgeschlossen.
  3. Konstruktions-, Form- oder Farbänderungen bleiben während der Lieferzeit vorbehalten, soweit der Kaufgegenstand in seiner Funktion nicht geändert wird und die Änderung für den Käufer zumutbar ist. Änderungen zum Zwecke des technischen Fortschritts sind jederzeit möglich und bedürfen keiner Vorankündigung.
  4. Soweit nicht schriftlich und ausdrücklich von uns bestätigt, erfolgen alle Lieferungen ausschließlich ab Lager Europa bzw. FOB Asia zzgl. Frachtkosten.
  5. Der Gefahrenübergang auf den Kunden erfolgt mit Übergabe an den Spediteur, Frachtführer oder sonstige Transportunternehmen.
  • 4 Mängelrüge
  1. Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung müssen innerhalb von 8 Arbeitstagen ab Eingang der Ware am Bestimmungsort schriftlich erhoben werden.
  2. Offensichtliche Mängel können nur innerhalb von 14 Tagen schriftlich geltend gemacht werden. Bei Auftreten von Mängeln ist die Be- und Verarbeitung sofort einzustellen. Für die Fristberechnung ist der Zeitpunkt der Anlieferung am Bestimmungsort und der Tag des Eingangs des Rügeschreibens maßgebend.
  3. Bei nicht rechtzeitiger schriftlicher Mitteilung erlöschen alle Ansprüche auf Gewährleistung.
  4. Mängelansprüche verjähren spätestens in 6 Monaten nach Gefahrübergang, alle übrigen Ansprüche spätestens in einem Jahr, soweit nicht gesetzlich kürzere Verjährungsfristen vorgesehen sind.
  5. Da der Kaufgegenstand in der Regel ein komplexes technisches Produkt darstellt, wird sämtliches Wissen darüber beim Käufer vorausgesetzt. Inkompatibilitäten zu bereits verwendeten ähnlichen Bauteilen und Geräten anderer Hersteller sind deshalb kein Grund für Mängelrügen. Über das vom Hersteller zur Verfügung gestellte Datenblatt hinaus sind wir nicht verpflichtet, irgendwelche Informationen über den Kaufgegenstand zur Verfügung zu stellen, auch wenn wir dies in Ausnahmefällen bei früheren Kaufverträgen bereits getan haben sollten.
  • 5 Gewährleistung
  1. Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt nach Wahl des Verkäufers Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
  2. die Gewährleistung für Gebrauchtware liegt bei 30 Tagen und für Neuware lt. der gesetzlichen Regelung, B2C entspricht 24 Monate, B2B mindestens 6 Monate
  3. Durch etwa seitens des Käufers oder Dritter unsachgemäß vorgenommener Änderungen und Instandsetzungsarbeiten wird die Haftung für die daraus entstehenden Folgen aufgehoben.
  4. Die Einhaltung von Bau- und Sicherheitsvorschriften aller Art (VDE, CE, TÜV, Berufsgenossenschaft usw.) unterliegen dem Käufer.
  • 6 Zahlungsbedingungen
  1. Alle Zahlungen haben, soweit nicht ausdrücklich schriftlich anders vereinbart, sofort bei Erhalt der Lieferung, ohne jeglichen Abzug zu erfolgen. Wir behalten uns vor, nach unserem Ermessen die Auslieferung per Nachnahme vorzunehmen oder Vorauszahlungen zu verlangen. Wird Lieferung auf offene Rechnung (Ziel) gewünscht, ist es erforderlich, dass wir Gelegenheit zur Kreditprüfung erhalten. Wenn der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt oder Umstände bekannt werden, die geeignet sind, die Kreditwürdigkeit in Frage zu stellen, so werden alle Forderungen sofort fällig.
  2. Für die Berechnung von Verzugszinsen vom Fälligkeitsdatum der Rechnung an berechnet sind die gesetzlichen Bestimmungen maßgebend. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Verzugsschaden bleibt vorbehalten.
  3. Der Verkäufer ist zur Annahme von Wechseln und Schecks nicht verpflichtet. Der Verkäufer nimmt nur bei Gutschriften von Schecks erfolgen vorbehaltlich des Eingangs mit Wertstellung des Tages, an dem der Verkäufer über den Gegenwert verfügen kann.
  4. Der Verkäufer ist berechtigt, seine Ansprüche aus unserer Geschäftsbeziehung an Dritte und insbesondere an eine Factoring- Gesellschaft abzutreten.
  • 7 Eigentumsvorbehalt
  1. Das Eigentum geht auf den Käufer erst über, wenn er seine gesamten Verbindlichkeiten aus der Geschäftsverbindung getilgt hat. Dies gilt auch dann, wenn der Kaufpreis für bestimmte, vom Käufer bezeichnete Warenlieferungen bezahlt worden ist. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung für die Saldoforderung. Falls Wechsel oder Schecks in Zahlung gegeben worden sind, gilt erst die Einlösung als Tilgung. Kommt der Käufer in Zahlungsverzug oder kommt er sonst seine Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt nicht nach, kann der Verkäufer den Kaufgegenstand vom Käufer heraus verlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch den Verkäufer liegt, sofern nicht das Abzahlungsgesetz Anwendung findet, ein Rücktritt vom Vertrag nur dann vor, wenn diese der Verkäufer ausdrücklich schriftlich erklärt. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat der Käufer den Verkäufer durch Übersendung eines Pfändungsprotokolls schriftlich zu benachrichtigen.
  2. Der Käufer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern, unter der Voraussetzung, dass die Forderung aus dem Weiterverkauf wie folgt auf den Verkäufer übergehen. Der Käufer tritt dem Verkäufer bereits jetzt alle Forderungen mit sämtlichen Nebenrechten ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen den Abnehmer oder gegen Dritte erwachsen, und zwar gleichgültig, ob die Vorbehaltsware vor oder nach Verarbeitung weiter verkauft wird. Zur Einziehung dieser Forderungen ist der Käufer auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis des Verkäufers, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt, jedoch verpflichtet sich der Verkäufer die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt. Der Verkäufer kann verlangen, dass der Käufer ihm die abgetretene Forderung und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern die Abtretung mitteilt. Wird die Ware zusammen mit anderen Waren, die dem Verkäufer nicht gehören, weiterverkauft, so gilt die Forderung des Käufers gegen den Abnehmer in Höhe des zwischen Verkäufer und Käufer vereinbarten Lieferpreises als abgetreten.
  3. Sicherheiten, die die zu sichernde Forderung in Höhe von 20% übersteigen, geben wir frei.
  • 8 Rücklieferungen
  1. Es gelten unsere allgemeinen Rücklieferungsbedingungen. Alle Rücklieferungen, die nach der Zustimmung durch uns vorgenommen werden, reisen auf Gefahr und Kosten des Absenders. Die Sendungen müssen uns frei von allen Transport- und Transportversicherungskosten sowie sonstigen eventuellen Nebenkosten erreichen. Rücksendungen, deren Zustellung unfrei oder sogar per Nachnahme erfolgt, werden nicht angenommen. Ware, welche ungerechtfertigt zurückgesandt wird, wird wieder zurückgestellt und mit einer Bearbeitungsgebühr von EUR 25,-- berechnet.
  2. Unterziehen wir Ware, welche als defekt bei uns reklamiert wird, einer technischen Prüfung, und bestätigt die technische Prüfung die volle Funktionsfähigkeit der Ware, so berechnen wir die technische Prüfung anteilig mit derzeit EUR 90,- pro Technikarbeitsstunde und sind zudem berechtigt dem Käufer die Kosten für die Rücksendung der einwandfreien Ware in Rechnung zu stellen.
  • 9 Allgemeine Haftungsbegrenzung

Schadenersatzansprüche des Käufers aus Verschulden bei Vertragsabschluss, Verletzungen vertraglicher Nebenpflichten, und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz, groben Verschulden durch den Verkäufer oder einem seiner Erfüllungsgehilfen. Diese Ansprüche verjähren ein halbes Jahr nach Empfang der Ware durch den Käufer, wenn der Schaden für den Käufer alsbald erkennbar ist.

  • 10 Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Aachen Land / Deutschland

 

 

 

General terms of trade (05/2019)

  • 1 Scope of Validity

The following terms and conditions of delivery are shall be valid for all contracts, deliveries and other work and services, including the provision of advice, unless amended or concluded with the express agreement of the Seller. Anything agreed which is not in conformity with these general terms and conditions shall only be valid if confirmed by the Seller. We shall not be bound by general terms and conditions of business and purchase of the Buyer even if they are not expressly rejected by us. We shall only be bound by such terms and conditions of the Buyer if expressly accepted by us in writing on a case-by-case basis. Even in such case they shall only be valid insofar as they are not in contradiction with our general terms and conditions of business. Should any of the provisions of these general terms and conditions be invalid, the other clauses shall nevertheless remain in full force and effect..

  • 2 Offers and Conclusion of Contracts
  1. All offers shall be without engagement unless declared firm by the Seller in writing. Contracts and other agreements shall only become binding on being confirmed in writing by the Seller or on delivery being made by the Seller. Insofar as sales personnel or sales representatives make any subsidiary oral agreements or give any warranties which go beyond those stated in the written sales contract, such agreements or warranties shall only be valid if confirmed in writing by the Seller.
    2. Descriptions, drawings or illustrations of the products offered by us as well as price lists, printed matter, catalogues or our own data carriers are correct to the best of our knowledge and belief. Particulars stated in them are without engagement except insofar as certain properties may be warranted in them in writing as being so. We claim copyright and right of title thereto. Except with our written consent, such documents may not be made available to third parties or reproduced. Any breach hereof shall give rise to claims for damages. Where deliveries are made by us on the basis of drawings or other particulars provided by the Buyer and such deliveries violate the proprietary rights of third parties, the Buyer shall indemnify us from all claims of the owner of such proprietary rights. If so requested by us, the Buyer shall have a duty to pay us a reasonable advance for any legal costs.
    3. Our prices are payable in the currency stated in the invoice. They are quoted ex warehouse and are subject to the addition of value added tax (VAT) at the statutory rate. Our prices are based on current calculation factors. If for reasons for which we are not responsible any changes should occur in the costs e.g. for wages, materials, exchange rate fluctuations and/or energy etc., we shall have the right to adjust the price accordingly. On the announcement of price changes, all previously stated prices shall cease to be valid. Packaging and transport costs will be charged for additionally.
  2. All Invoices in Europe are issued as tax-free inter-commentary according to the german and EU Tax law within the VAT No. from the European member country related to the invoice receiving client. It is always and only booked as tax-free intracommunity even in combination with mentioned german laws like §25a or § 13b, which are just and ONLY count for usage in Germany related to german invoice issues and related tax booking circumstance. There is no validation outside Germany for any un- non foreign countries booking and we are not taking any responsibility of the clients booking, declaration or tax law handling in his country. We are not responsible for clients miss-booking, illegal taxation against to our declaration.
    5. The minimum amount per order placed shall be a net goods value of EUR 5.000,00. Sample shipments are, of course, excepted from this. In the case of orders with a value of less than EUR 5.000,00 we shall charge a low-order surcharge of EUR 50,00.
  • 3 Delivery and Transfer of Risk
  1. Delivery dates and delivery periods shall only be deemed firm if expressly confirmed by the Seller in writing. Delivery periods shall not begin until all details relating to an order have been clarified. Where amendments are made to contracts after these have already been concluded, a new delivery date shall be agreed. Deliveries delayed by major force or unforeseen events such as shortage of energy or raw materials, strike or lockout, late delivery or failure to deliver by sub-suppliers, shall not be deemed to be in arrears. In any such case, the Buyer shall have the right to cancel the order if the delivery date is exceeded by more than two months.
    2. The Buyer may only claim damages for delay if the Seller is to blame for deliberate intent or gross negligence or has failed to deliver within a period of additional time allowed. The Seller shall have the right to make part-deliveries within reasonable scope. All other claims, and especially claims for damages of any kind, shall be barred.
    3. The Seller shall during the period of delivery have the right to make changes to the technical design, form or color of the item of delivery provided such changes do not change the function of the item of delivery and the change does not go beyond what is reasonable for the Buyer. Changes for purposes of technical progress may be made at any time without prior notice.
    4. Except as expressly confirmed otherwise by us in writing, all deliveries shall be made ex warehouse in our headquaters and shall be subject to the addition of transport costs.
    5. The risk shall pass to the customer on delivery of the goods to the forwarder, carrier or other transport firm.
  • 4 Claims and Complaints
  1. Claims on grounds of incomplete or incorrect delivery must be made in written form within 8 working days of arrival of the goods at the place of destination.
    2. Claims for overt defects must be made in written form within 14 days. On any defect manifesting itself, all further processing must be ceased immediately. For calculating the time period, the time of delivery at the place of destination and the day of receipt of the notice of defect shall be authoritative.
    3. Failure to give timely written notice of defects will cause all warranty claims to lapse.
    4. Claims for defects of used Products is 30 days after the passing of risk and all other claims at the latest after one year, except where shorter limitation periods are provided for by law. For new Products is by law and means B2C of 24 month and B2B at least 6 month.
    5. As the item of delivery is in most cases a complex technical product, it is assumed that the Buyer possesses all the necessary knowledge. Incompatibility with similar components and equipment of other manufacturers which are already in use by the Buyer shall therefore not be deemed a ground for claims. Beyond the data sheet provided by the manufacturer, we shall not have a duty to provide any other information on the item of delivery, even if we should exceptionally have done so in the case of former purchase contracts.
  • 5 Warranty
  1. In the case of justified complaints, the Seller shall, at his option, either effect repair or supply a replacement item.
    2. The warranty for used products is 30 days and can be extent to 12 month for B2C and 3 month which can be extent to 6 month on B2B, this is automatically agreed within start and continues business with our company
    3. If the user or buyer or people from the user or buyer are trying to repair, change or adjust the product bought from us without professional knowledge, the seller is entitle to refuse or cancel the warranty in parts or fully
    4. Within not covered by warranty are unregularly usage of the product, bad will forcement, virus, non-authorized or bad proceed program changes or updates, BIOS interferences, delete or un-succeeded reinstallation, watering, high voltage, flash, storm or heat damages, empty, overloaded, burned or overhead batteries, broken displays, mechanical broken headsets, cut or broken connectors, bend or deformed chassis and unauthorized repair tries
  • 6 Terms of Payment
  1. Except as expressly agreed otherwise in writing, all payments shall be due immediately on receipt of delivery, without any deduction. We reserve the right, at our discretion, to make delivery on the basis of COD or to demand payment in advance. Where delivery is requested on open account, we shall require time to carry out a creditworthiness check. Should the Buyer fail to meet his payment obligations or circumstances become known to us which cast doubt on his creditworthiness, all claims against the Buyer shall become due and payable forthwith.
    2. The legal provisions shall apply to the charging of interest on arrears from the due date of an invoice. We also reserve the right to claim damages for delay.
    3. The Seller shall have no obligation to accept bills of exchange or cheques. Payment by cheque will only deemed to have been made on the day the amount is credited to the Seller's account and is at the disposal of the Seller.
    4. The Seller shall have the right to assign his claims arising from this business relationship to third parties and in particular to a factoring company.
  • 7 Reservation of Title
  1. Title shall only pass to the Buyer when he has paid all his debts arising from the business relationship. This shall also apply when the purchase price for certain deliveries of goods as designated by the Buyer has been paid. In the case of deliveries on current account, the reserved title shall be deemed security for the balance owing from time to time. Where bills of exchange or cheques are given in payment, payment shall only be deemed made on the bill of exchange or cheque being honoured. Should the Buyer fall into arrears with payment or otherwise fail to meet his obligations under the reservation of title, the Seller may demand restitution by the Buyer of the item of delivery. Except where the German Hire-Purchase Act applies, recovery or attachment by the Seller of reserved items shall not be deemed cancellation of the contract unless expressly declared as such by the Seller. In the case of attachment or other intervention by third parties, the Buyer shall notify the Seller in writing by sending him a copy of the attachment record. The Buyer shall have the right to resell the goods in the normal course of business provided that the claim arising from resale passes to the Seller as follows.
    2. The Buyer hereby already assigns to the Seller all claims together with all subsidiary rights occurring to the Buyer against his customer or any third party as a result of the resale, regardless of whether the reserved goods are sold before or after further processing. Even after making this assignment, the Buyer shall have the right to collect such claims. This shall be without prejudice to the right of the Seller to collect the claims himself; however, the Seller undertakes not to collect such claims as long as the Buyer duly meets his payment obligations. The Seller may require that the Buyer notify him of assigned claims and the debtor thereof, provide him with all information necessary for collection, release all appurtenant documents to him and inform the debtor of the assignment. Where the goods are resold together with other goods not belonging to the Seller, the claim of the Buyer against his customer shall be deemed assigned in the amount of the delivery price agreed between the Seller and Buyer.
    3. We agree to release securities which exceed the secured claim by an amount of 20%.
  • 8 Return Deliveries
  1. Return deliveries shall be subject to our general terms and conditions for return deliveries. All return deliveries made with our prior consent shall be dispatches at the cost and risk of the sender. Such shipments must reach us free of all transport and transport insurance costs and any other costs. Return deliveries sent carriage unpaid or COD will not be accepted. Goods returned to us without justification will be sent back to the Buyer and a handling charge of EURO 25.00 will be made.
    2. Should we subject goods for which a claim is made against us on grounds of being defective to technical inspection and testing and thereby find that they are in fully functioning order, we shall charge for the technical inspection and testing on the basis of time at a rate of currently EURO 90.00 per technician's working hour and shall also have the right to invoice the Buyer for the costs of returning the goods which are in perfect condition.
  • 9 General Limitation of Liability

Claims for damages by the Buyer on grounds of negligence in contracting, breach of secondary contractual duties and tort shall be barred unless they are due to deliberate intent or cross negligence on the part of the Seller or one of his vicarious agents. Such claims shall lapse six months after receipt of the goods by the Buyer if the damage is directly discernible to the Buyer.

  • 10 Place of Performance, Legal Venue, Applicable Law

german law only shall apply. The place of performance and legal venue shall be Aachen Land or, in the case of assigned claims, the place where the company concerned has its registered domicile.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok